Allgemeine Geschäftsbedingungen der Precom Group AG

Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Rechtsgeschäfte, die über den Online-Shop www.pcgprotect.com , per Telefon, E-Mail oder persönlich vor Ort durch natürliche oder juristische Personen (Kunde) mit der Precom Group GmbH (CHE-283.698.781), Bahnhofstrasse 2, 6048 Horw (PCG) abgeschlossen werden und sind Bestandteil des entsprechenden Vertragsverhältnisses.

PCG behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung geltende Version der AGB. Allenfalls von diesen AGB abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert, ausser PCG hat diese schriftlich bestätigt.

Vertragsabschluss

Die Kunden haben die Möglichkeit, mittels Bestellung über den Online-Shop oder anderswie eine Offertanfrage an PCG zu stellen. Nach Eingang der Offertanfrage erhalten die Kunden (sofern die PCG ein Vertragsverhältnis eingehen möchte) eine Offerte per E-Mail oder in einer anderen Form (Offerte).

Erst mit schriftlicher, mündlicher oder elektronischer Annahme der Offerte durch den Kunden kommt das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der Verkäuferin zustande. Mit Annahme der Offerte erklärt sich der Kunde ausdrücklich mit diesen AGB einverstanden.

Angebot

Alle online, per Telefon, E-Mail oder persönlich angebotenen Produkte und Dienstleistungen gelten als Angebot. Das Angebot gilt, solange es vorrätig und beim Kunden geographisch und/oder technisch umsetzbar ist.

Der Kunde ist sich bewusst, dass vorgestellte Produkte oder Dienstleistungen möglicherweise nicht geliefert werden können und Abweichungen von der Beschreibung in Farbe, Struktur, Verarbeitung, Masse, Design und Details möglich sind.

Die in Werbung, Prospekten, auf Online-Plattformen usw. gezeigten Abbildungen sowie sämtliche Angaben zu den Produkten dienen der Illustration und sind unverbindlich.  PCG übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit oder Aktualität der von anderen Unternehmungen bereitgestellten Informationen.

Preise

PCG kann die Preise frei festlegen und jederzeit ändern. Es gilt jeweils der in der Offerte festgehaltene Preis, zzgl. die gesetzliche Mehrwertsteuer. Allfällige Versand- und Verpackungskosten werden separat zum Angebotspreis berechnet und in der Offerte ausgewiesen. Vom Kunden verursachter Mehraufwand (z.B. infolge Vorlagenüberarbeitung, Terminverschiebungen sowie nachträglich verlangte Änderungen gegenüber der Bestätigung) können gesondert in Rechnung gestellt werden.

Erfüllungsort

Erfüllungsort ist der Geschäftssitz der Verkäuferin.

Zahlungsbedingungen

Rechnungen der Verkäuferin sind innert 15 Tagen nach Rechnungsdatum zu zahlen.  Bei nicht fristgerechter Zahlung verschickt PCG zwei Mahnungen. Für die zweite Mahnung kann sie eine Mahngebühr in Höhe von CHF 20.00 erheben.

Bereitstellung von Daten und Informationen

Bestellt der Kunde individualisierte Produkte, muss er der Verkäuferin die hierfür benötigten Daten und Informationen zur Verfügung zu stellen (z.B. Firmenlogo). Diese Daten und Informationen können von der Verkäuferin an allfällige Subunternehmer weitergegeben werden und die Datenbearbeitung an Drittpersonen auslagern.

Lieferung

Allgemeines

Die vom Kunden bestellten Produkte werden an die angegebene Lieferadresse gesendet. Sofern nichts anderes vermerkt wurde, entspricht diese der Rechnungsadresse. Das Transportrisiko wird vollständig vom Kunden getragen. Mit Versand der Produkte erfolgt der Übergang von Nutzen und Schaden an den Kunden.

Entstehen zusätzliche Versandkosten, weil der Kunde eine falsche Lieferadresse oder einen falschen Adressaten angegeben hat, gehen diese Kosten vollständig zu Lasten des Kunden.

Die Produkte werden von einem Subunternehmer der PCG geliefert.

Lieferkosten 

Die Lieferkosten gehen zu Lasten des Kunden und werden – soweit möglich – offeriert. Können die Kosten im Vorab nicht bestimmt werden, werden dem Kunden angemessene Lieferkosten nach Aufwand in Rechnung gestellt.

Sind für die Lieferung zusätzliche Hilfsmittel erforderlich oder liegen spezielle Umstände vor (bspw. schlechte Zufahrt, lange Gehwege von Parkplatz zur Haustür, enge oder verstellte Treppenhäuser etc.) muss der Kunde die Verkäuferin frühzeitig hierüber in-formieren. Aus diesen Umständen allfällig herrührende Mehrkosten werden vom Kunden getragen werden.

Lieferfristen

Lieferfristen und -termine werden zwischen der Verkäuferin und dem Kunden schriftlich oder mündlich vereinbart.

Lieferfristen Online-Shop

Standardprodukte, welche im Online-Shop als «verfügbar» markiert sind, werden in der Regel innert 5 – 15 Werktagen zwischen Dienstag und Freitag, ausgenommen Feiertage, nach Offertannahme geliefert oder stehen zur Abholung bereit. Ist ein Produkt nicht auf Lager oder fälschlicherweise als «verfügbar» markiert, teilt die Verkäuferin dies dem Kunden in der Offerte mit.

Ist ein Produkt gar nicht mehr verfügbar und kann es von der Verkäuferin weder beschafft noch produziert werden, kann die Verkäuferin vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall hat sie dem Kunden allenfalls bereits geleistete Zahlungen zurückzuerstatten.

Kann die Verkäuferin ein Produkt nicht innert 30 Kalendertagen ab Offertannahme bereitstellen oder versenden, hat der Kunde das Recht vom Vertrag zurückzutreten. Bereits getätigte Anzahlungen werden dem Kunden vollständig zurückerstattet. Weitere Ansprüche der Kunden gegenüber der Verkäuferin werden in einem solchen Fall vollständig ausgeschlossen.

Bei verspäteter Lieferung besteht kein Anspruch auf Schadenersatz. Der Kunde verzichtet diesbezüglich explizit auf irgendwelche finanziellen Ansprüche.

Annahmeverzug

Nimmt der Kunde die vom Lieferanten innerhalb der vereinbarten bzw. angegebenen Lieferfristen ausgelieferte Ware nicht entgegen, kann die Verkäuferin vom Vertrag zurücktreten, die Bestellung stornieren und dem Kunden eine Bearbeitungsgebühr von 15%, mindestens aber CHF 300.00 in Rechnung stellen.

Haftung und Haftungsausschluss

Die Aufträge und Lieferungen werden von der PCG oder von durch sie beauftragte Subunternehmer vertragsgemäss ausgeführt. Die Verkäuferin schliesst jedoch ihre Haftung – soweit gesetzlich zulässig – aus. Insbesondere übernimmt die Verkäuferin keine Haftung für Schäden, die in irgendeiner Art durch den Kunden, durch unsachgemässe Lagerung oder durch andere Personen sowie durch höhere Gewalt verursacht oder hervorgerufen wurden.

Die Haftung der Verkäuferin für Hilfspersonen ist vollständig wegbedungen.

Rücktritts-/und Widerrufsrecht

Durch die Offerten-Annahme verpflichtet sich der Kunde zur Abnahme der Produkte und Leistungen. Eine Rücknahme der Produkte ist ausgeschlossen.

Gewährleistung  

Die Verkäuferin gewährleistet während einer Dauer von 6 Monaten die Funktionsfähigkeit des bestellten Produkts. Die Gewährleistungsfrist beginnt am Tag der Lieferung. Im Übrigen ist die Gewährleistungspflicht der Verkäuferin, soweit gesetzlich zulässig, wegbedungen.

Der Kunde ist sich bewusst, dass es bei den Produkten um recyceltes Material handelt, weshalb die Optik sowie Funktionsfähigkeit mit der Zeit abnehmen kann und die Lebensdauer des Produkts aufgrund dessen Eigenschaften eingeschränkt ist.

Nach Ablauf der Gewährleistungsdauer kann der Kunde daher keinerlei Ansprüche gegen die Verkäuferin geltend machen.

Haftung und Haftungsausschluss 

Die Aufträge und Lieferungen werden von der Verkäuferin oder von durch sie beauftragte Subunternehmer vertragsgemäss ausgeführt. Die Verkäuferin schliesst jedoch ihre Haftung – soweit gesetzlich zulässig – aus. Insbesondere übernimmt die Verkäuferin keine Haftung für Schäden, die in irgendeiner Art durch den Kunden, durch unsachgemässe Lagerung oder durch andere Personen sowie durch höhere Gewalt verursacht oder hervorgerufen wurden.

Die Haftung der Verkäuferin für Hilfspersonen ist vollständig wegbedungen.

Rücktritts-/und Widerrufsrecht 

Durch die Offertannahme verpflichtet sich der Kunde zur Abnahme der Produkte und Leistungen. Eine Rücknahme der Produkte ist ausgeschlossen.

Datenschutz

Die für die Geschäftsabwicklung benötigten Daten werden gespeichert und im Rahmen der Auftragsentwicklung verwendet. Der Kunde willigt ein, dass seine Personendaten an Dritte weitergegeben werden, sofern dies für die Abwicklung des Vertrages notwendig ist. Die bei Vertragsabschluss auf der Website der Verkäuferin publizierten Datenschutzbestimmungen sind massgeblich.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen oder Teile dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Der Kunde und die Verkäuferin verpflichten sich in diesem Fall, die unwirksame Bestimmung durch diejenige wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Dies gilt auch für Vertragslücken.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag sind nach schweizerischem Recht zu beurteilen. Gerichtsstand ist Luzern.